Chronik - Freiwillige Feuerwehr Wall

Direkt zum Seiteninhalt
1906
Am 8. April 1906 wurde die bestehende Pflichtfeuerwehr aufgelöst und die Freiwillige Feuerwehr Wall gegründet.
Der damalige Bürgermeister Georg Öttl hat an diesem Tag eine Versammlung im Mehringer' schen Gasthaus einberufen und eröffnet. Dem Aufruf zur Gründung einer freiwilligen Feuerwehr folgten spontan 50 Männer. Daraufhin wurden sogleich die Wahlen für die erforderlichen Ämter bei einer Vereinsgründung durchgeführt.

Ausstattung bei Gründung war ein Saug- und Druckspritze.

1907
Am 27. Februar fand die erste Generalversammlung statt.

1913
Es wurde ein Antrag auf Anschaffung einer Standarte genehmigt, welche von Herrn Johann Killer gestiftet worden war.

1931
wurde unter dem 1. Kdt Schliersmayer die erste Motorspritze angeschafft.

Durch den ersten Weltkrieg hatte die Feuerwehr 12 Mitglieder verloren. Da ein Mangel an Mannschaft festgestellt wurde, musste man im letzten Kriegsjahr 1918 17jährige zum Feuerwehrdienst heranziehen.

Der zweite Weltkrieg prägte das Vereinsleben noch mehr. Das Amt der Vorstandschaft wurde abgeschafft, dafür durfte sich der Kdt. Wehrführer nennen. Jeglicher Dienst musste in Uniform durchgeführt werden. Auch in diesem Krieg mussten wieder junge Kameraden aus mangelnder Besetzung in die Feuerwehr aufgenommen werden. Der Blutzoll, den die Gemeinde Wall an ihre Vereine für den 2. Weltkrieg zu zahlen hatte, war sehr hoch. 39 Kameraden vielen im Felde oder starben in Gefangenschaft und 9 Mann blieben leider vermisst.

Nach dem Krieg wurde die Feuerwehr in mühevoller Kleinarbeit wieder aufgebaut. Zu kaufen gab es nichts, so wurden Naturalien gegen Feuerwehrschläuche getauscht.

1952
Bau des Gemeindehauses mit integriertem Feuerwehrhaus und Schlauchturm.

1956
Fahnenweihe zum 50jährigen Bestehen der Waller Wehr.

1958
Anschaffung des ersten Feuerwehrfahrzeuges - ein VW-Bus.

1960
Anschaffung einer TS 8/8

1965
Ablegung des ersten Leistungsabzeichens in Bronze

1968
Anschaffung eines Löschfahrzeuges LF/8 mit Vorbaupumpe - ein Opel-Blitz

1981
75jähriges Gründungsfest mit den Nachbarwehren Gotzing und Warngau

1995
Beginn der Planungen zur Schul- und Breitensportanlage Wall. Da das bisherige Feuerwehrhaus, das bis dahin im Gemeindehaus untergebracht war, den Bedürfnissen nicht mehr entsprach, wurde von der Gemeinde beschlossen, an das bevorstehende Bauobjekt den Bau eines neuen Feuerwehrhauses anzuschließen.

1997
Einzug in das neue Feuerwehrhauses

1997
Einweihung des neuen Feuerwehrfahrzeuges LF 16, das gebraucht von der BF München gekauft und in aufwändiger Eigenleistung von den Feuerwehrmitgliedern ausgebaut und erneuert wurde.

1998
Beschluss der Anschaffung von Atemschutzgeräten durch den Verwaltungsrat. Durch großzügige Spenden der Waller Bevölkerung konnten die Geräte zügig angeschafft werden.

2004
"Feuerwehr im Wandel der Zeit". Anläßlich der 1200 Jahrfeier der Gemeinde Warngau wurden von den drei Ortsfeuerwehren Warngau, Wall und Gotzing ein Tag der offenen Tür in Warngau durchgeführt.

2006
100jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe

2012
Einweihung des neuen Löschfahrzeuges LF 20/16

2016
110jähriges Gründungsfest

2017
Einweihung des neuen Feuerwehrfahrzeuges GW-L1

2020
Umgestaltung/Neugestaltung der Internetseite

Gruppenfoto aus dem Jahr 2006
Impressionen aus der Chronik / Festschrift von 2006
Quellen der Chronik 2006
copyright © 2020-2021 - Freiwillige Feuerwehr Wall. Alle Rechte vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt